Hettstedt hat gewählt – Dirk Fuhlert ist neuer Bürgermeister

Am 28.10.2018 waren insgesamt 12.138 Wählerinnen und Wähler aufgefordert, ihre Stimme für einen neuen Bürgermeister abzugeben. 6 Kandidaten standen zur Wahl. Die FBM unterstützte dabei offiziell ihr Mitglied Dirk Fuhlert.

Nach dem Vorliegen des vorläufigen Endergebnisses steht nun fest, dass sich die Unterstützung gelohnt hat. Mit insgesamt 57,9% der abgegebenen Stimmen wurde Dirk Fuhlert im ersten Wahlgang in das Amt des Bürgermeisters der Stadt Hettstedt gewählt bei einer Wahlbeteiligung von 44,9%.

Wir sagen an dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Auch die Mitteldeutsche Zeitung berichtete bereits in ihrer Abendausgabe. (https://www.mz-web.de/hettstedt/buergermeisterwahlen-hettstedts-kuenftiger-stadtchef-heisst-dirk-fuhlert-31506750)

Am 28.10.2018 wählen gehen!

In Hettstedt und den dazugehörigen Ortsteilen Walbeck, Ritterode und Meisberg steht am kommenden Sonntag die Bürgermeisterwahl auf dem Programm.

Die Freien Bürger Mitteldeutschland unterstützen dabei ihr Mitglied Dirk Fuhlert, der sich bereits im März öffentlich zu einer Kandidatur entschieden hatte. Unter der Internetadresse https://für-hettstedt.de/ können Sie noch einmal mit Dirk Fuhlert in Kontakt treten, so Sie den Wunsch haben.

Aber egal, wer Ihr Favorit ist und wem Sie am kommenden Sonntag Ihre Stimme geben werden. Wichtig ist, dass Sie wählen gehen und von Ihrem Stimmrecht Gebrauch machen. 

Dirk Fuhlert jetzt Mitglied des Kreistages

Dirk Fuhlert als sachkundiger Einwohner des Kreistages berufen
(aus einer Pressemitteilung 06/2018)

Bereits im Juni 2018 wurde unser Mitglied Dirk Fuhlert, Kandidat zur Bürgermeisterwahl der Stadt Hettstedt, zum sachkundigen Einwohner des Kreistages Mansfeld-Südharz berufen. Zukünftig wird er die Interessen unserer Region im Ausschuss für Gesundheit und Soziales des Landkreises vertreten.

Dirk Fuhlert zeigt damit einmal mehr sein Engagement auf der kommunalpolitischen Ebene. Seit einigen Jahren arbeitet er bereits im Hettstedter Ausschuss für Kultur, Jugend und Sport mit.

Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet

In einem Artikel vom 20. August 2018 geht die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) auch auf die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Hettstedt im kommenden Oktober ein.

Mit der Unterstützungszusage durch die Partei „Die Linke“, welche die zweitgrößte Fraktion im Stadtrat der Stadt Hettstedt stellt, und natürlich mit der Unterstützung durch die Freien Bürger Mitteldeutschland wird unserem Kandidat Dirk Fuhlert von mehr als der Hälfte der Stadträte von Hettstedt das Vertrauen ausgesprochen.

Dies stellt aus unserer Sicht ein weiteres Zeugnis für einen dringend erforderlichen Wechsel an der Spitze der Stadt Hettstedt dar.

Unser Kandidat zur Bürgermeisterwahl in Hettstedt 2018

Dirk Fuhlert, langjähriges Mitglied der Freien Bürger Mitteldeutschland, hat sich dazu entschlossen, als Bürgermeisterkandidat in Hettstedt anzutreten.

Er verbrachte nicht nur (fast) sein ganzes Leben in der Kupferstadt, sondern ist auch tief mit der drittgrößten Stadt im Landkreis Mansfeld-Südharz verwurzelt. Dirk Fuhlert (50) ist selbständiger Unternehmer und seit 2009 aktiv im Stadtrat der Stadt Hettstedt tätig und damit seit beinahe 10 Jahren um das Wohl der Stadt bemüht. Mit immer neuen Ideen trägt er sowohl zur kulturellen als auch zur wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt Hettstedt bei. Durch seine vielseitigen Tätigkeiten verfügt er über ein Netzwerk aus Kontakten zu Politik und (regionalen) Wirtschaftsvertretern. Solche Zusammenarbeiten konnten schon viel Positives bewirken. Als Beispiele seien genannt die Co-Organisation und Durchführung unseres jährlichen Zwiebelmarktes, der weit über die Grenzen von Hettstedt und dem Landkreis bekannt ist oder der Einsatz zum Erhalt und Stärkung der Verbindungen zu unseren Wirtschaftsunternehmen vor Ort (z.B. MKM, Stadtwerke Hettstedt…). Unter anderem ist auf die Initiative von Dirk Fuhlert das ‚Fest der 70jährigen‘ in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Hettstedt initiiert worden, welches leider nach kurzer Zeit keine Neuauflage erfahren durfte. Die Aktion ‚leere Schaufenster‘ stammt auch aus der Feder von Dirk Fuhlert. Hierbei wurden Schaufenster von leerstehenden Geschäften in der Innenstadt von Vereinen dekoriert, um so von tristen Fassaden abzulenken und Farbtupfer zu setzen. Dieses Vorhaben wurde z.B. in der Wilhelmstraße in Hettstedt umgesetzt. Viele weitere Entscheidungen und Ideen fanden und finden in Dirk Fuhlert einen konsequenten Unterstützer.

Wir, die Freien Bürger Mitteldeutschland, sehen in Dirk Fuhlert den geeigneteren Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters in Hettstedt. Ständig sucht er den Kontakt (nicht nur als Bürgermeisterkandidat) zu Einwohnern, Unternehmern und Politikern, um Informationen zu erhalten, um damit u.a. auch die Stadt Hettstedt zu unterstützen.   Sein Kredo ‚MITEINANDER reden – MITEINANDER gestalten‘ ist kein leeres Versprechen, sondern ein Faktum, welches er täglich während seiner Arbeit lebt und ebenso im Rahmen seiner kommunalpolitischen Tätigkeit ständig umsetzt. Die Stadt Hettstedt kann mit Dirk Fuhlert als Bürgermeister nur profitieren.