Die Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2019 der Wählergemeinschaft „Die Regionalen“ in Mansfeld-Südharz

„Die Regionalen“ sind eine Wählergemeinschaft, die seit 2014 eine gemeinsame Fraktion mit den Freien Bürgern Mitteldeutschland (FBM) und dem Bauernverband bilden. Auch zur Kommunalwahl 2019 treten „Die Regionalen“ wieder mit einer eigenen, offenen Liste an.

Für den Wahlbereich 1 – Sangerhausen

1. Roy Rockmann aus Sangerhausen, OT Wippra
2. Doreen Lehnertz aus Sangerhausen, OT Riestedt
3. Klaus Peche aus Sangerhausen
4. Nicole Holländer aus Sangerhausen

Für den Wahlbereich 2 – Verbandsgemeinde Goldene Aue, Stadt Allstedt, Gemeinde Südharz

1. Hans-Jörg Meyer aus Hettstedt

Für den Wahlbereich 3 – Lutherstadt Eisleben

1. Jasmin Mosig aus Arnstein, OT Sandersleben

Für den Wahlbereich 4 – Seegebiet Mansfelder Land, Stadt Gerbstedt, Verbandsgemeinde Mansfelder Grund – Helbra

1. Ralf Leberecht aus Seegebiet Mansfelder Land, OT Aseleben
2. Gerhard Koch aus Hettstedt

Für den Wahlbereich 5 – die Städte Arnstein, Hettstedt, Lutherstadt Eisleben

1. Jürgen Lautenfeld aus Hettstedt
2. Ilka Ceglarek aus Hettstedt
3. Karin Scharwey aus Mansfeld, OT Friesdorf
4. Claudia Neumann aus Hettstedt
5. Sebastian Bartsch aus Hettstedt
6. Steve Daditsch aus Arnstein, OT Stangerode


7. Dirk Ermisch aus Hettstedt
8. Annerose Kendziora aus Mansfeld, OT Friesdorf
9. Andreas Kleinke aus Hettstedt
10. Kerstin Röhrig aus Mansfeld, OT Friesdorf
11. Tom Gabriel aus Mansfeld, OT Siebigerode
12. Sven Höppner aus Mansfeld, OT Großörner

Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in den Gemeinden und Ortschaften des Landkreises Mansfeld-Südharz

Stadtrat der Stadt Arnstein:

1. Monique Mosig – zusätzlich für den Ortschaftsrat Sandersleben 2. Gerald Wahrlich – zusätzlich für den Ortschaftsrat Wiederstedt 3. Steve Daditsch – zusätzlich für den Ortschaftsrat Stangerode 4. Peter Maletz – zusätzlich für den Ortschaftsrat Greifenhagen

Stadtrat der Stadt Gerbstedt

1. Simone Reihl 2. Karsten Scheffler 3. Ines Wohlsein 4. Stefan Krafczyk – zusätzlich für den Ortschaftsrat Heiligenthal 5. René Sauder – zusätzlich für den Ortschaftsrat Heiligenthal

Verbandsgemeinde Goldene Aue

1. Helmut Pastrik 2. Martin Walter

Stadtrat der Stadt Hettstedt

1. Jürgen Lautenfeld 2. Frank Nestler – zusätzlich für den Ortschaftsrat Meisberg/Ritterode 3. Hans-Jörg Meyer 4. Veit Rothe 5. Dana Zimmer 6. Claudia Volkmann 7. Daniel Bachran 8. Dirk Ermisch 9. Anni Beberstedt – zusätzlich für den Ortschaftsrat Walbeck 10. Heiko Hartick 11. Gerhard Koch 12. Andreas Kleinke 13. David Ludwig – zusätzlich für den Ortschaftsrat Walbeck 14. Jan Putzas 15. Claudia Neumann 16. Günther Richter 17. Andreas Roß 18. Ilka Ceglarek

zusätzlich Ortschaftsrat Walbeck 1. Mario Adlich

Stadtrat der Einheitsgemeinde Stadt Mansfeld

im Wahlbereich 1 – Mansfeld 1. Ralf Müller 2. Jana Franke
3. Stefan Kellner 4. Rene Büchner im Wahlbereich 2 – Biesenrode, Vatterode, Großörner 1. Anke Ulrich 2. Yves Märker
3. Roger Weiland 4. Silvio Jacob
5. Ines Weidling 6. Silva Neduck 7. Jenny Sander 8. Kay Böttcher 9. Sven Höppner 10. Mario Henze im Wahlbereich 3 – alle übrigen Orte der Einheitsgemeinde    1. Michael Sommer 2. Lieven Müller 3. Karin Scharwey 4. Christian Conrad 5. Stev Schulze 6. Tom Gabriel 7. Holger Polte 8. Annerose Kendziora
9. Kerstin Röhrig

Ortschaftsrat Annarode 1. Michaela Heilek 2. Michael Sommer Ortschaftsrat Braunschwende 1. Holger Polte Ortschaftsrat Friesdorf 1. Karin Scharwey 2. Kerstin Röhrig
3. Annerose Kendziora 4. Peter Fischer-Blessin Ortschaftsrat Gorenzen 1. Christian Conrad 2. Bettina Spengler
3. Klaus Kirschner 4. Dirk Neander 5. Mario Schönleben 6. Sabine Kriege Ortschaftsrat Großörner   1. Yves Märker 2. Roger Weiland
3. Anke Ulrich 4. Silvio Jacob
5. Silva Neduck 6. Jenny Sander 7. Sandra Bergner 8. Sven Höppner 9. Mario Henze Ortschaftsrat Mansfeld 1. Ralf Müller 2. Jana Franke
3. Stefan Kellner 4. René Büchner

Verbandsgemeinderat Mansfelder Grund – Helbra

Wahlbereich 1 – Klostermansfeld und Benndorf 1. Jens Greulich – zusätzlich für Gemeinderat Klostermansfeld 2. Bodo Storbeck – zusätzlich für Gemeinderat Benndorf 3. Stephan Strauß – zusätzlich für Gemeinderat Klostermansfeld Wahlbereich 2 – Helbra 1. Diana Keller – zusätzlich für den Gemeinderat Helbra Wahlbereich 3 – Ahlsdorf, Hergisdorf 1. Ursula Weißenborn – zusätzlich für den Gemeinderat Hergisdorf Wahlbereich 4 – Blankenheim, Bornstedt, Wimmelburg 1. Michael Ahlig 2. Mathias Mohr 3. Steffen Zwanzig – zusätzlich für den Gemeinderat Blankenheim

Stadtrat der Stadt Lutherstadt Eisleben

1. Viola Storde 2. Bettina Hellfayer 3. Mario Friesel 4. Ingrid Brahmann
5. Henry Fink 6. Harald Henschel

Stadt Sangerhausen

Ortschaftsrat Grillenberg          1. Andreas Sonntag Ortschaftsrat Wippra 1. Ray Rockmann 2. Silke Seifert

Gemeinde Seegebiet Mansfelder Landkreis

1. Rainer Michaelis – zusätzlich für den Ortschaftsrat Wansleben a.S. 2. Marcel Senz – zusätzlich für den Ortschaftsrat Seeburg 3. Ralf Leberecht – zusätzlich für den Ortschaftsrat Aseleben

Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 im Landkreis Mansfeld-Südharz

Während des Parteitages Anfang Februar 2019 wurden die Kandidaten, die sich für die Kommunalwahl auf Kreis- und Gemeindeebene zur Wahl stellen, bestätigt. Die Freien Bürger Mitteldeutschland treten, wie schon in der Vergangenheit, mit offenen Listen an. Das heißt, dass Frauen und Männer, die sich in der Kommunalpolitik einbringen möchten, kein Parteimitglied sein müssen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Kandidaten vor, geordnet nach den Wahlbereichen.

Für die Wahl zum Kreistag des Landkreises Mansfeld-Südharz treten an:

Im Wahlbereich 1 – Sangerhausen
1. Silke Seifert (Wippra) 2. Ernst-Hubert Axthelm (Sangerhausen) 3. Gesine Liesong (Sangerhausen) 4. André Reick (Sangerhausen) 5. Käthe Milus (Sangerhausen) 6. Raik Polster (Sangerhausen) 7. Inge Windolph (Sangerhausen) 8. Ralph-Uwe Kujawski (Sangerhausen) 9. Andreas Sonntag (Grillenberg) 10. Thomas Gerdewitz (Sangerhausen) 11. Ringo Siebert (Sangerhausen) 12. Siegbert Grießer (Sangerhausen) 13. Christian Maletz (Wippra

Im Wahlbereich 2 – Verbandsgemeinde Goldene Aue, Stadt Allstedt, Gemeinde Südharz

1. Hagen Böttger (Sotterhausen) 2. Peter Franz (Allstedt)
3. Rosemarie Osterloh (Wallhausen) 4. Reinhard Beck (Allstedt) 5. Steffen Bunzel (Holdenstedt) 6. Daniel Rein (Allstedt)
7. Claudia Renner (Edersleben) 8. Ute Heineck (Allstedt)

Im Wahlbereich 3 – Lutherstadt Eisleben

1. Viola Storde (Eisleben) 2. Bettina Hellfayer (Eisleben)
3. Lars Jennert (Hedersleben) 4. Mario Friesel (Eisleben) 5. Ingrid Brahmann (Eisleben) 6. Henry Fink (Eisleben)
7. Harald Henschel (Eisleben)

Im Wahlbereich 4 -Seegebiet Mansfelder Land, Stadt Gerbstedt, Verbandsgemeinde Mansfelder Grund – Helbra 

1. Michael Ahlig (Bornstedt 2. Silvio Jacob (Großörner) 3. Mike Mosig (Sandersleben) 4. Steffen Zwanzig (Blankenheim) 5. Jens Greulich (Klostermansfeld) 6. Diana Keller (Helbra) 7. Bernd Hartwig (Pfeiffhausen) 8. Rainer Michaelis (Wansleben a.S.) 9. Ines Wohlsein (Augsdorf) 10. Stephan Strauß (Klostermansfeld) 11. Simone Reihl (Zabenstedt) 12. Marcel Senz (Seeburg) 13. Bodo Storbeck (Benndorf)

Im Wahlbereich 5 – die Städte Arnstein, Hettstedt, Mansfeld
1. Andreas Koch (Großörner) 2. Monique Mosig Sandersleben) 3. Gerald Wahrlich (Wiederstedt) 4. Dana Zimmer (Hettstedt) 5. Dirk Fuhlert (Hettstedt) 6. Claudia Volkmann (Hettstedt) 7. Jan Putzas (Hettstedt) 8. Ines Keller (Hettstedt) 9. Anke Ulrich (Großörner) 10. Marcus Heilek (Annarode) 11. Harald Detto (Sandersleben) 12. Nina Stähle (Sandersleben) 13. Günter Kubs (Ulzigerode)

Mit 100 Kandidaten zur Kommunalwahl

Mitglieder der FBM trafen sich in den vergangenen 4 Wochen, um sich in der Frage der Kandidaten für die anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 abzustimmen. Das Ergebnis kann sich im Vergleich zu anderen Parteien und Wählergemeinschaften durchaus sehen lassen. Auf den einzelnen Gemeinderats-, Stadtrats- und der Kreistagswahl sind die Freien Bürger Mitteldeutschland mit unglaublich 100 Kandidaten vertreten. Dazu gab es am 18. Februar eine Pressemitteilung in der Mitteldeutschen Zeitung (MZ)

Erstmals gibt es auch Mitglieder und Interessierte, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sind und sich dazu entschieden haben, sich in der Kommunalpolitik mit einzubringen. Einer davon ist Holger Polte aus Braunschwende, der sich für die Belange seiner Ortschaft im Ortschaftsrat einsetzen möchte.

Alle Kandidaten werden wir Ihnen selbstverständlich namentlich vorstellen. Dies erfolgt in Kürze.

Hier finden Sie Informationen zu den Wahlbereichen im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Neben Kommunalwahl auch Europawahl

Wer die Wahl hat, hat die Qual. In Vorbereitung zur Europawahl, die zeitgleich mit der Kommunalwahl stattfinden wird, können Sie sich zur gegebenen Zeit über die Kandidaten informieren, die sich zur Wahl für das Europaparlament stellen. Der Wahl-O-Mat bietet seit einigen Jahren eine gute Möglichkeit, sich über die Kandidaten und Parteien zu informieren. Der Wahl-O-Mat wird meist 4 bis 6 Wochen vor der Wahl für Interessierte geschaltet. Die Freien Bürger Mitteldeutschland werden nicht mit einem eigenen Kandidaten zur Europawahl antreten.

Ortsverbände treffen sich

Im Zuge der Vorbereitungen der Kommunalwahl treffen sich der Ortsverband Hettstedt und Umgebung sowie der Ortsverband Eisleben und Umgebung. Interessierte, die mehr über die am 26. Mai 2019 stattfindenden Wahlen erfahren möchten oder die sich für eine aktive Mitarbeit entscheiden, können unsere Mitglieder treffen. Gern beantworten wir Ihre Fragen. Treten Sie mit uns in Kontakt über: fbm-dieregionalen@gmx.de

Wir setzen uns dann unverzüglich mit Ihnen in Verbindung.

Die FBM sucht Sie!

Die Freien Bürger Mitteldeutschland bereiten derzeit die Kommunalwahlen vor, welche am 26. Mai 2019 in Sachsen-Anhalt stattfinden.

Sie sind interessiert an Kommunalpolitik wollen aber kein Mitglied in einer etablierten Partei werden?

Sie möchten sich aktiv an der Gestaltung Ihrer Stadt oder Gemeinde oder ihres Landkreises beteiligen?

Sie wollen gern mitreden und immer aus erster Hand informiert sein über Geschehnisse in Ihrer Heimatstadt?

Sie denken, dass Ihre Verwaltung effektiver arbeiten könnte?

Dann lassen Sie sich als Kandidat für die Kommunalwahl 2019 auf der Liste der Freien Bürger Mitteldeutschland aufstellen. Egal, welche Gemeinde und egal, welcher Landkreis.

Eine Mitgliedschaft in unserer Partei ist nicht erforderlich!

Sie haben Fragen oder möchten Kontakt aufnehmen? Unter fbm-dieregionalen@gmx.de können Sie uns gern schreiben. Weitere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Hettstedt hat gewählt – Dirk Fuhlert ist neuer Bürgermeister

Am 28.10.2018 waren insgesamt 12.138 Wählerinnen und Wähler aufgefordert, ihre Stimme für einen neuen Bürgermeister abzugeben. 6 Kandidaten standen zur Wahl. Die FBM unterstützte dabei offiziell ihr Mitglied Dirk Fuhlert.

Nach dem Vorliegen des vorläufigen Endergebnisses steht nun fest, dass sich die Unterstützung gelohnt hat. Mit insgesamt 57,9% der abgegebenen Stimmen wurde Dirk Fuhlert im ersten Wahlgang in das Amt des Bürgermeisters der Stadt Hettstedt gewählt bei einer Wahlbeteiligung von 44,9%.

Wir sagen an dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Auch die Mitteldeutsche Zeitung berichtete bereits in ihrer Abendausgabe. (https://www.mz-web.de/hettstedt/buergermeisterwahlen-hettstedts-kuenftiger-stadtchef-heisst-dirk-fuhlert-31506750)

Am 28.10.2018 wählen gehen!

In Hettstedt und den dazugehörigen Ortsteilen Walbeck, Ritterode und Meisberg steht am kommenden Sonntag die Bürgermeisterwahl auf dem Programm.

Die Freien Bürger Mitteldeutschland unterstützen dabei ihr Mitglied Dirk Fuhlert, der sich bereits im März öffentlich zu einer Kandidatur entschieden hatte. Unter der Internetadresse https://für-hettstedt.de/ können Sie noch einmal mit Dirk Fuhlert in Kontakt treten, so Sie den Wunsch haben.

Aber egal, wer Ihr Favorit ist und wem Sie am kommenden Sonntag Ihre Stimme geben werden. Wichtig ist, dass Sie wählen gehen und von Ihrem Stimmrecht Gebrauch machen. 

Unser Kandidat zur Bürgermeisterwahl stellt sich vor

Am kommenden Mittwoch, dem 17. Oktober 2018, wird sich Dirk Fuhlert, der von der FBM unterstützte Kandidat zur Bürgermeisterwahl in Hettstedt, nochmals Interessierten vorstellen.

An diesem Tag findet um 18.30 Uhr ein außerordentlicher Landesparteitag im Ratskeller in Hettstedt, Markt statt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kann von jedem besucht werden. http://www.ratskeller-hettstedt.com/Anfahrt/Kontakt

Weiterhin auf der Tagesordnung wird ein Themenpapier zum Thema „Kommunen und Finanzen“ stehen, über das die Mitglieder abstimmen werden. Außerdem wird über die Gründung des Ortsverbandes Eisleben und Umgebung gesprochen werden.

Unterstützung von Dirk Fuhlert nun offiziell

Bereits im März 2018, lange bevor die offizielle Ausschreibung um das Amt des Bürgermeisters unserer Stadt Hettstedt öffentlich bekannt gemacht wurde, entschied sich unser Mitglied Dirk Fuhlert, seinen Hut bei der im Herbst anstehenden Wahl in den Ring zu werfen. Von Anfang an unterstützte ihn dabei sowohl der Ortsverband Hettstedt und Umgebung, als auch die Vorstände von Kreis- und Landesebene. Gestern wurde hierzu vom Ortsverband noch ein einstimmiger Beschluss gefasst, sodass auch der Formalie Recht getragen wurde.

„Miteinander reden – miteinander gestalten“ ist ein Leitsatz für den Hettstedter, der für ihn auch außerhalb der politischen Bühne sehr wichtig ist.

Dirk Fuhlert ist ein Hettstedter mit Leib und Seele und vor allem ist er ein geeigneter Bürgermeisterkandidat für seine Heimatstadt, denn:

1. Er ist in der Lage ein Unternehmen erfolgreich zu leiten. Auch eine Stadt ist ein Unternehmen. Sie muss vernünftig wirtschaften, damit es den Einwohnern dieser Stadt gut geht. Hettstedt und seinen Einwohnern geht es derzeit nicht wirklich gut.

2. Er kann mit Menschen umgehen. Dabei ist es egal, welcher Nationalität oder Partei der Gesprächspartner angehört. Niemand wird übervorteilt, da er sich als unabhängiger Kandidat der Wahl stellt.

3. Höflichkeit und Durchsetzungsvermögen schließen sich bei ihm nicht aus.

4. Er ist in der Lage, Probleme und Gegebenheiten vernünftig zu erläutern, ohne dass das Gegenüber den Eindruck von Unmöglichkeit bekommt.

5. Er sucht aktiv nach Lösungen und arbeitet hart an deren Umsetzung. Dabei können es auch einmal unkonventionelle Lösungen sein, die ein Problem lösen.

6. Er ist nicht nur nett zu Leuten, die ihm auf seinem Weg weiterbringen.

Für eine Unterstützung von Dirk Fuhlert sprechen noch viele weitere Punkte. Aber das Wichtigste ist, er ist ein Hettstedter, der nicht nur die Region und die Unternehmen hier kennt. In erster Linie kennt er die Menschen. Ein Aspekt, der in den letzten Jahren unterschätzt wurde.