Unterstützung von Dirk Fuhlert nun offiziell

Bereits im März 2018, lange bevor die offizielle Ausschreibung um das Amt des Bürgermeisters unserer Stadt Hettstedt öffentlich bekannt gemacht wurde, entschied sich unser Mitglied Dirk Fuhlert, seinen Hut bei der im Herbst anstehenden Wahl in den Ring zu werfen. Von Anfang an unterstützte ihn dabei sowohl der Ortsverband Hettstedt und Umgebung, als auch die Vorstände von Kreis- und Landesebene. Gestern wurde hierzu vom Ortsverband noch ein einstimmiger Beschluss gefasst, sodass auch der Formalie Recht getragen wurde.

„Miteinander reden – miteinander gestalten“ ist ein Leitsatz für den Hettstedter, der für ihn auch außerhalb der politischen Bühne sehr wichtig ist.

Dirk Fuhlert ist ein Hettstedter mit Leib und Seele und vor allem ist er ein geeigneter Bürgermeisterkandidat für seine Heimatstadt, denn:

1. Er ist in der Lage ein Unternehmen erfolgreich zu leiten. Auch eine Stadt ist ein Unternehmen. Sie muss vernünftig wirtschaften, damit es den Einwohnern dieser Stadt gut geht. Hettstedt und seinen Einwohnern geht es derzeit nicht wirklich gut.

2. Er kann mit Menschen umgehen. Dabei ist es egal, welcher Nationalität oder Partei der Gesprächspartner angehört. Niemand wird übervorteilt, da er sich als unabhängiger Kandidat der Wahl stellt.

3. Höflichkeit und Durchsetzungsvermögen schließen sich bei ihm nicht aus.

4. Er ist in der Lage, Probleme und Gegebenheiten vernünftig zu erläutern, ohne dass das Gegenüber den Eindruck von Unmöglichkeit bekommt.

5. Er sucht aktiv nach Lösungen und arbeitet hart an deren Umsetzung. Dabei können es auch einmal unkonventionelle Lösungen sein, die ein Problem lösen.

6. Er ist nicht nur nett zu Leuten, die ihm auf seinem Weg weiterbringen.

Für eine Unterstützung von Dirk Fuhlert sprechen noch viele weitere Punkte. Aber das Wichtigste ist, er ist ein Hettstedter, der nicht nur die Region und die Unternehmen hier kennt. In erster Linie kennt er die Menschen. Ein Aspekt, der in den letzten Jahren unterschätzt wurde.